Aktuelle Zeit: 19. Okt 2018, 01:29

»

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]



Lieber Gast, wir freuen uns sehr, dass Du unser Kommunikationsportal besuchst.
Um aktiv mitmachen zu können, musst Du dich registrieren. Vielen Dank.


  Suche



Erweiterte Suche

  Bot Tracker

Google [Bot]
19. Okt 2018, 01:17
Exabot [Bot]
17. Okt 2018, 19:36
Google Adsense [Bot]
7. Sep 2018, 19:17
YaCy [Bot]
15. Mär 2018, 15:47
Yahoo [Bot]
21. Feb 2018, 23:30

  Kategorien


Kommunikationsportal rund um die Literatur für Autoren, Verlage, Dienstleister


Kulturnews: Theater,Musik, Film und mehr.


Malerei, Bildhauerei, Fotografie, Ausstellungen, Museen u.m.


Das Kunsthandwerk in seiner ganzen Vielfalt.


Kunstmärkte, Firmenkontakte, Messen und mehr...


Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 
 Tangosalon bei Kunstleben Berlin, 21.4. 
AutorNachricht
Benutzeravatar

Registriert: 08.2010
Beiträge: 352
Wohnort: Raum Stuttgart
Geschlecht: weiblich
Beitrag Tangosalon bei Kunstleben Berlin, 21.4.
Tangosalon bei Kunstleben Berlin

Sa, 21. April 2012, 19:30 Uhr (Einlass: 19:00 Uhr)
Kunstleben Berlin, Hauptstrasse 31, 10827 Berlin
Karten: 12,- / 10,- Reservierungen und Infos unter info@kunstleben-berlin.de
http://www.kunstleben-berlin.de

Unter der Schirmherrschaft der Botschaften von Argentinien und Uruguay sowie der Nationalen Tangoakademie Buenos Aires.

8. Tangosalon bei Kunstleben Berlin – „Boletin del Tango“: Film / Vortrag und Konzerte
In Kooperation mit dem Kulturverein TANGOgenial e. V. zeigt Kunstleben Berlin Tangoweltgeschichte. Beim 8. Tangosalon präsentiert der Verleger und Tango-Experte Lothar „Tarlo“ Staudacher sein "Boletin del Tango". Die Zeitschrift für Tangotänzer, erscheint seit 18 Jahren und gibt historische Rückblicke in die Zeit des Entstehung des Tango.
Umrahmt von multimedial angereicherter Tangomusik, wird Staudacher in einem Vortrag zeigen, wie ein von ihm geprägtes Wort zu verstehen ist: "Es ist unvermeidlich, dass wir den Tango so tanzen, wie wir ihn denken!"
Er wird eingehen auf „Petróleo“, einen legendären Milonguero der vierziger Jahre, dessen Manuskripte das Rückgrat des "Boletin del Tango" bilden; auf „Virulazo“ und Juan Carlos Copes, zwei wichtige Tänzer der "Tango Argentino Show". Die Protagonisten der Wiederbelebung des Tangotanzes ab Mitte der 80er Jahre wie Pepito Avellaneda, Gustavo Naveira, u. a. m kommen auch zu Wort. Andere Fachtänzerische Themen wie: „Paso Basico“ vs. „Tango ABC“ werden kurz angeschnitten.
Außerdem kommen Beiträge zur Soziologie und Psychologie des Tangotanzes, zur Didaktik des Tangounterrichts, Musikkunde für Tänzer, Sammler und DJs, Festivals und Shows, sowie Beiträge zum Tango aus Literatur und Bildender Kunst. Gerne gibt es Gelegenheit zur Nachfrage und Diskussion - und zum Blättern im "Boletin del Tango".

Anschließend präsentieren sich in Konzert drei Künstler:
Die renommierte Pianistin Cecilia Pillado, in Mendoza Argentinien geboren, ist Preisträgerin verschiedenster Wettbewerbe, und gastierte als Solistin u. a. bei den Philharmonischen Orchestern von Buenos Aires und München. Sie bietet ein Teil ihres Programms „Cexilia’s Tangos“ an, einen Querschnitt durch die Geschichte des Tangos, mit eigenen Bearbeitungen von traditionellen Tangos sowie von Werken des Tango Nuevo Meisters Astor Piazzolla. Sie kombiniert klassische Virtuosität und großer Klavierklang mit improvisatorischer Freiheit http://www.ceciliapillado.de
Der Sänger und Komponist Fernando Miceli präsentiert zusammen mit Pablo Portela (Klavier) einige seiner neuen Tangos von seiner nächsten CD „Arrabal y Exilio“. Der charismatische Sänger, der 2011 erfolgreich beim „Festival y Mundial de Tango“ in Buenos Aires auftrat, brilliert mit seiner „ausdrucksstarken Stimme“ und „überragenden Bühnenpräsenz“ (Süddeutsche Zeitung). Er wurde neulich von der „Academia Nacional del Tango“ in Argentinien mit dem Akademiker-Titel für seine Tätigkeit im Bereich der Tangokultur geehrt. http://www.fernando-miceli.com
Anschließend kann man bis ca. 23 Uhr Tangos, Vals und Milongas aus dem Rio de la Plata tanzen.
Freuen Sie sich auf einen einmaligen Abend, in der die Tangogeschichte erneut zum Erlebnis wird, begleitet von landestypischer Gastronomie wie „Empanadas“ und argentinischem Wein. Die Veranstaltung wird von Fernando Miceli, Kunstlerischer Leiter von TANGOgenial e.v., moderiert http://www.tangogenial.org.
Die Reihe steht unter der Schirmherrschaft der Botschaften Argentiniens und der Republik Uruguays sowie der Nationalen Tangoakademie Argentiniens.
Veranstaltungsort: Kunstleben Berlin, Hauptstr. 31, 10827 Berlin. Eintrittspreis: Eintritt: 12,- Euro / erm. 10,- Euro: Anmeldung unter info@kunstleben-berlin.de.
Abendkasse: 15,- Euro, erm. 12,- Euro.
Mehr Infos und Karten unter http://www.kunstleben-berlin.de http://www.tangogenial.org.

Die wunderschönen, 200 m² großen Räumlichkeiten von KUNSTLEBEN BERLIN, befinden sich in einem denkmalgeschützten Stadthaus und bieten neben gehobenem Ambiente eine komplette Galerieausstattung.
Hier finden Ausstellungen und Vernissagen mit interessanten Künstlern statt, sowie auch Salonkonzerte, Lesungen, Happenings, Unternehmertreffen und Events von Menschen, welche das schöne Flair, die liebevolle Einrichtung und die persönliche Begleitung der Veranstaltungen durch die Gastgeber Romy Campe und MASCH schätzen.

Quelle: http://www.offenes-presseportal.de

_________________
Viele Grüße
Schreiblady

Moderatorin für den Bereich Literatur


3. Apr 2012, 22:20
Profil
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 

»

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
cron
© phpBB® Forum Software • Designed by Vjacheslav Trushkin for Free Forums/DivisionCore.
phpBB3 Forum von phpBB8.de