Aktuelle Zeit: 15. Jul 2018, 23:00

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]



Lieber Gast, wir freuen uns sehr, dass Du unser Kommunikationsportal besuchst.
Um aktiv mitmachen zu können, musst Du dich registrieren. Vielen Dank.


  Suche



Erweiterte Suche

  Bot Tracker

Google [Bot]
15. Jul 2018, 15:36
Google Adsense [Bot]
13. Jul 2018, 17:51
Exabot [Bot]
28. Mai 2018, 17:42
YaCy [Bot]
15. Mär 2018, 15:47
Yahoo [Bot]
21. Feb 2018, 23:30

  Kategorien


Kommunikationsportal rund um die Literatur für Autoren, Verlage, Dienstleister


Kulturnews: Theater,Musik, Film und mehr.


Malerei, Bildhauerei, Fotografie, Ausstellungen, Museen u.m.


Das Kunsthandwerk in seiner ganzen Vielfalt.


Kunstmärkte, Firmenkontakte, Messen und mehr...


Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 
 Einsam in Südwest - ein Tagebuchroman 
AutorNachricht
Benutzeravatar

Registriert: 03.2011
Beiträge: 44
Wohnort: Schwabenland
Geschlecht: weiblich
Beitrag Einsam in Südwest - ein Tagebuchroman
Einsam in Südwest
Tagebuchroman. Aus dem Nachlass des Eisenbahners Hermann Köppen, Beamter an der Strecke Swakopmund - Windhuk, Südwestafrika

Siedeln in Südwest, dem grauen Alltag entfliehen, einen neuen Anfang wagen, davon träumt Hermann Köppen, als er um die Wende zum 19. Jahrhundert Deutschland verlässt. Sesshaft geworden auf der Bahnstation Vogelgrund, in der kargen Steppenlandschaft Deutsch-Südwestafrikas, scheinen seine Träume in Erfüllung zu gehen.
Er hat Elisa, die Hererofrau, an der Seite, kann stolz sein auf seine Kinder Anna und Markus, und er wird geachtet - von den Afrikanern und von den deutschen Siedlern.
Mit den Jahren aber, fast unbemerkt, entgleiten ihm Tochter und Sohn. Die alte Heimat, das veränderte Europa, ruft. Hermann Koppen folgt diesem Ruf nicht. Anders die Jungen. Sie suchen, wie einst ihr Vater, ihren eigenen Weg, und nichts kann sie aufhalten. Das Unheil nimmt seinen Lauf.
Der Eisenbahner Hermann Köppen, Beamter an der Strecke Swakopmund - Windhuk, führte sein Tagebuch von 1894 bis 1949.

Leseprobe:
Soweit es möglich war, habe ich versucht, zu erfahren, wie es Euch dort im schönen Südwest geht. Durch die Zeitung oder durch das Radio. Der Schreinermeister Basel vom Nachbardorf, dem ich, wenn Not am Mann war, schnell mal einen Reifen aufs Rad zog oder eine Achse richtete, der hatte einen ziemlich modernen Empfänger. Als aber verfügt wurde, alle Rundfunkgeräte der Juden einzuziehen, war er seinen Super los. Im Dezember dann lag Basels jüngste Tochter auf den Tod, eine verschleppte Lungenentzündung, das passiert hier in unserer Gegend mit den Kindern immer wieder mal. Das Mädchen wünschte sich so sehr ein Stück Schokolade, aber der Verkauf von Schokoladenerzeugnissen an Juden war durch die Behörden längst schon verboten worden. Ich war gerade in unserem kleinen Dorfladen, als Basel sein Fuhrwerk davor anhielt. Die gute Kaufmannsfrau aber, eigentlich eine Seele von Mensch, konnte Basel das Gewünschte nicht geben, also kaufte ich die Schokolade für das Kind. Ich weiß nicht, wer es später dem Ortsbauernführer gesteckt hat, wir waren nur drei Personen im Laden.
Dieser Tage nun musste ich in die Kreisstadt. Da ich nicht arischer Abstammung bin, kam der aktive Dienst in der Deutschen Wehrmacht für mich nicht infrage, mich hatten sie gemustert für den Wehrdienst im Beurlaubtenstand, Ersatzreserve bis zum fünfunddreißigsten Lebensjahr, heißt das. Nun hatte man mich hinbestellt, um mir mitzuteilen, dass ich mit sechsunddreißig, und das bis zum fünfundvierzigsten Lebensjahr, zur Landwehr gehöre. Plötzlich war von mir als Abkömmling die Rede, der Name Basel kam ins Spiel, und ich wurde gefragt, wie ich die geistige Entjudung in unserem Dorf einschätze. Was soll man darauf wohl antworten? Die Leute hinter dem Amtstisch waren freundlich, aber mir war nun klar, sie hatten mich entdeckt.

Erhältlich bei http://www.new-ebooks.de

Quelle: http://www.offenes-presseportal.de

_________________
Anne-Kathrin Bauer
Autorin des hnb-verlags
http://www.annekathrinbauer.de
http://www.facebook.com/Anne.Kathrin.Bauer.Autorin


11. Apr 2013, 17:13
Profil
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
cron
© phpBB® Forum Software • Designed by Vjacheslav Trushkin for Free Forums/DivisionCore.
phpBB3 Forum von phpBB8.de